Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Parodontologie 14 (2003), Nr. 2     30. Mai 2003
Parodontologie 14 (2003), Nr. 2  (30.05.2003)

Seite 123-140


Konzeptreihe "Klassifizierung der Parodontalerkrankungen" Parodontitis als Manifestation systemischer Erkrankungen
Gonzales, Jose R. / Harnack, Lutz / Böhm, Sonja / Eickholz, Peter / Meyle, Jörg
Sowohl Gingivitis als auch Parodontitis werden durch mikrobielle Plaque ausgelöst. Jedoch sind die Progression und die klinischen Folgen von der individuellen Immunantwort des Patienten abhängig. Systemische Erkrankungen, die diese normale Immunabwehr modifizieren, haben einen tief greifenden Effekt auf die oralen Gewebe. Sie beeinflussen damit die Form der Gingivitis und Parodontitis. Viele dieser Fälle sind sehr selten, und die wissenschaftliche Evidenz basiert zumeist auf Fallberichten. Ebenso ist die Therapie dieser Fälle oft schwierig. Lokalbehandlungen in Kombination mit systemisch verabreichten Antibiotika können in milden Fällen die Situation verbessern, aber in vielen Fällen ist der Erfolg fraglich und der frühzeitige Verlust der Zähne nicht abzuwenden. Dieser Artikel behandelt diejenigen systemischen Erkrankungen, die in der Klassifikation von 1999 im Zusammenhang mit der Parodontitis genannt wurden.

Schlagwörter: Parodontitis, Immundefekte, Allgemeinerkrankungen
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export