Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Parodontologie 24 (2013), Nr. 3     2. Sep. 2013
Parodontologie 24 (2013), Nr. 3  (02.09.2013)

Seite 265-278


Konservative Behandlung einer generalisiert schweren chronischen Parodontitis einschließlich adhäsiver Schienungstherapie
Ein Fallbericht
Fischer, Kai
Verschiedene epidemiologische Studien haben gezeigt, dass sich die Prävalenz der schweren Parodontitiden kaum verändert hat. Vielmehr scheinen aufgrund der großen Fortschritte in der Kariesprävention sowie konservativen Zahnheilkunde weniger Zähne entfernt zu werden, wodurch gleichzeitig die Zahl der potenziell parodontal kompromittierten Zähne ansteigt. Der vorliegende Fall zeigt die konservative Behandlung einer Patientin mit einer schweren chronischen Parodontitis mit adhäsiver Schienung zur Stabilisierung der stark gelockerten Zähne und zur Verbesserung der Kaufunktion.

Schlagwörter: schwere Parodontitis, antiinfektiöse Therapie, Würzburger Konzept, adhäsive Schienung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export