Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Parodontologie 22 (2011), Nr. 4     23. Dez. 2011
Parodontologie 22 (2011), Nr. 4  (23.12.2011)

Seite 355-366


Parodontale Therapie im Oberkiefer-Seitenzahngebiet
Teil 2: Chirurgische Optionen
Walter, Clemens / Keller, Heidi / Schmidt, Julia / Weiger, Roland / Eickholz, Peter / Zitzmann, Nicola U.
Bei persistierenden, erhöhten Sondierungswerten und/oder fortgeschrittenem Furkationsbefall sind oft parodontal-chirurgische Maßnahmen erforderlich, um weiteren Attachmentverlust zu verhindern. Regenerative Verfahren sind bei furkationsbefallenen Oberkiefermolaren nur sehr eingeschränkt indiziert. Implantatgetragene Rekonstruktionen sind durch das reduzierte Knochenangebot im Oberkiefer- Seitenzahngebiet und die enge Lagebeziehung zur Kieferhöhle in vielen Fällen kostenintensive und zudem risikobehaftete Therapien. Klassische parodontal-chirurgische Verfahren sind daher eine wichtige therapeutische Option für furkationsbefallene (Oberkiefer-)Molaren. Diese Eingriffe lassen sich hinsichtlich ihrer Invasivität graduieren. So nimmt die Invasivität zu, je mehr Zahnhartsubstanz und parodontales Attachment geopfert werden müssen. Grad 1: Scaling und Wurzelglättung unter direkter Sicht mit/ohne Gingivektomie oder apikalem Verschiebelappen und/oder Tunnelierung. Grad 2: Prämolarisierung. Grad 3: Wurzelamputation/Trisektion einer Wurzel (mit/ohne Prämolarisierung oder Tunnelierung). Grad 4: Wurzelamputation/Trisektion zweier Wurzeln. Grad 5: Extraktion des Zahns. Im 2. Teil dieser Übersichtsarbeit werden die Indikationen für die verschiedenen parodontal-chirurgischen Therapiemöglichkeiten sowie die perio-prothetische Planung diskutiert (Teil 1: Diagnostik und antiinfektiöse Therapie. Parodontologie 2011;22:9-18).

Schlagwörter: Furkation, Parodontalchirurgie, Entscheidungsfindung, dreidimensionale Diagnostik
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export