Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Parodontologie 21 (2010), Nr. 3     27. Aug. 2010
Parodontologie 21 (2010), Nr. 3  (27.08.2010)

Seite 253-259


Plaqueinduzierte Gingivawucherung trotz gut eingestelltem Diabetes mellitus Typ 2 - Ein Fallbericht
Arndt, Rita / Eickholz, Peter / Siegelin, Yasemin
Fortgeschrittene parodontale Erkrankungen können in Wechselwirkung mit dem metabolischen Syndrom und Diabetes mellitus dramatische orale Symptome verursachen, aber auch zu einem reduzierten Allgemeinbefi nden beitragen. Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den betreuenden Ärzten bei der Diagnostik und Behandlung sowie die konsequente antiinfektiöse parodontale Therapie können zu erheblichen Verbesserungen der oralen Symptomatik führen, die sich auch positiv auf die metabolische Kontrolle auswirken können. Dies wird am Beispiel eines Patienten mit ungewöhnlicher parodontaler Symptomatik und bekanntem Diabetes mellitus dargestellt.

Schlagwörter: Chronische Parodontitis, Gingivavergrößerung, Diabetes mellitus
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export