Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Parodontologie 21 (2010), Nr. 3     27. Aug. 2010
Parodontologie 21 (2010), Nr. 3  (27.08.2010)

Seite 231-236


Deckung gingivaler Rezessionen mittels modifi zierter Schwenklappenplastik - Eine Fallpräsentation
Fischer, Kai / Fickl, Stefan / Bechtold, Markus / Jockel-Schneider, Yvonne / Schlagenhauf, Ulrich
Obwohl eine Vielzahl an traditionellen und teils modifi zierten Techniken zur chirurgischen Wurzeldeckung existieren, gibt es dennoch klinische Situationen, in denen diese Techniken nur selten zu einem optimalen Ergebnis führen. Die hier vorgestellte modifi zierte Schwenklappenplastik stellt eine Erfolg versprechende Alternative dar, insbesondere für eine Behandlung im Unterkieferfrontzahnbereich mit marginal inserierendem Lippenbändchen. Bei korrekter Indikation kann diese Technik mit besonderem Augenmerk auf die Schnittführung und Spaltlappenpräparation zu einem maximal ästhetischen Ergebnis führen.

Schlagwörter: Plastische Parodontalchirurgie, modifi zierte Schwenklappenplastik, Lippenbändchenexzision, Spaltlappen
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export