Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Parodontologie 21 (2010), Nr. 3     27. Aug. 2010
Parodontologie 21 (2010), Nr. 3  (27.08.2010)

Seite 223-228


Modifi zierte Technik zur Entnahme eines subepithelialen Bindegewebetransplantats
Thalmair, Tobias / Fickl, Stefan / Hinze, Marc / Bolz, Wolfgang / Wachtel, Hannes
Subepitheliale Bindegewebetransplantate werden im Bereich der plastischen Parodontologie in vielen Indikationen eingesetzt. Als ein Nachteil dieser Technik muss die Morbidität des Patienten durch Wundheilungsstörungen an der Entnahmestelle genannt werden. Das folgende Fallbeispiel veranschaulicht die Verwendung einer modifi zierten "Single-incision"-Technik zur Entnahme eines Bindegewebetransplantats aus dem Gaumen, mit dem Ziel, die Wundadaptation zu verbessern und so einen komplikationslosen Heilungsverlauf zur ermöglichen.

Schlagwörter: Weichgewebeaugmentation, subepitheliales Bindegewebstransplantat, primäre Wundheilung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export