Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Parodontologie 18 (2007), Nr. 4     30. Nov. 2007
Parodontologie 18 (2007), Nr. 4  (30.11.2007)

Seite 351-362


Perioprothetik unter ästhetischen Gesichtspunkten - Ein Praxiskonzept
Konzeptreihe "Praxiskonzepte"
Borchard, Raphael
Das Ziel eines nachhaltigen Praxiskonzepts ist der langfristige Erhalt oraler Strukturen. Neben der reinen Kau- und Sprechfunktion gewinnen insbesondere im restaurativen Bereich ästhetische Aspekte zunehmend an Bedeutung. Die Parodontologie dient hier als Fundament der roten Ästhetik: Eine konsequente Therapie pathologischer Sondierungstiefen sowie regenerative und plastische Verfahren erhalten und verbessern die Ausgangslage perioprothetischer Rehabilitationen und tragen entscheidend zum Langzeiterfolg bei. Restaurativ hat sich ein Paradigmenwechsel vollzogen, der zunehmend adhäsive Veneertechniken den invasiven Kronenpräparationen vorzieht.

Schlagwörter: Systematische Parodontaltherapie, Perioprothetik, plastische Parodontalchirurgie, Ästhetik, präprothetische Chirurgie, Behandlungsplanung, Praxiskonzept
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export