Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Parodontologie 17 (2006), Nr. 3     21. Aug. 2006
Parodontologie 17 (2006), Nr. 3  (21.08.2006)

Seite 249-255


Lokalisierte zervikale Wurzelresorptionen - Ein Fallbericht
Nikolidakis, Dimitrios / Junker, Rüdiger / Rathe, Florian / Sculean, Anton
Externe zervikale Wurzelresorptionen können an einem oder mehreren Zähnen eines Patienten auftreten. Die Ätiologie dieser anscheinend willkürlich auftretenden Resorptionen ist nicht vollständig bekannt. Die externe zervikale Wurzelresorption stellt eine klinisch schwierige Situation dar, die sich für den Behandler in Bezug auf Diagnostik und Therapie als große Herausforderung erweist. In dieser Arbeit wird über einen Fall multipler externer Wurzelresorptionen an drei Zähnen berichtet. Die Behandlung erfolgte durch eine chirurgische Intervention und eine restaurative Versorgung des Defekts unter Vitalerhaltung des Pulpakomplexes. Der Kontrollbefund zwei Jahre nach Abschluss der Therapie zeigte klinisch eine entzündungsfreie Gingiva mit Sondierungstiefen bis zu 4 mm; auch radiologisch konnten keine weiteren Resorptionen festgestellt werden.

Schlagwörter: Externe Wurzelresorption, zervikale Wurzelresorption, multiple Läsionen, parodontale Heilung
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export