Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Parodontologie 16 (2005), Nr. 3     18. Aug. 2005
Parodontologie 16 (2005), Nr. 3  (18.08.2005)

Seite 219-226


Nekrotisierende Gingivitis unter Berücksichtigung der HIV-Infektion - Eine Literaturübersicht
Konzeptreihe
Feller, L. / Lemmer, J.
Die nekrotisierende Gingivitis (NG) und die nekrotisierende Parodontitis (NP) gelten als unterschiedliche klinische Stadien desselben Erkrankungsprozesses und können den ersten klinischen Hinweis auf eine HIV-Infektion liefern. NG/NP ist eine Erkrankung mit eindeutigen klinischen Manifestationen, die auf ein einfaches Behandlungsschema ansprechen. Die klinische Symptomatik der NG ist ebenso wie die Mikroflora bei HIV-positiven und HIV-negativen Patienten identisch. Im Gegensatz zu der großen Bedeutung, die dem Rauchen in der Pathogenese der NG/NP generell zugeschrieben wird, scheint das Rauchen bei HIV-positiven Patienten keine so wichtige Rolle zu spielen. Die NG/NP tritt bevorzugt in der oberen und unteren Frontzahnregion auf und zeigt eine geringe Rezidivneigung.

Schlagwörter: Nekrotisierende ulzerierende Gingivitis, nekrotisierende Gingivitis, Human Immunodeficiency Virus
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export