Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Parodontologie 31 (2020), Nr. 2     30. Apr. 2020
Parodontologie 31 (2020), Nr. 2  (30.04.2020)

Seite 147-162


18 Jahre Sekundärprävention bei generalisierter, früh beginnender Parodontitis (Stadium III, Grad C)
Ein Fallbericht
Meyle, Jörg / Al-Shaikh, Zahra
Präventive Maßnahmen gewinnen in der Medizin und Zahnmedizin zunehmend an Bedeutung, da sie nicht nur dem Patienten helfen, seine Gesundheit und seine Dentition zu erhalten, sondern auch aus psychologischer und ökonomischer Perspektive für den Patienten und das Behandlungsteam wichtig sind. Der vorliegende Fallbericht beschreibt die Diagnose, die komplexe parodontale und restaurative Lokaltherapie sowie die Nachsorge eines Patienten mit schwerer generalisierter Parodontitis über einen Zeitraum von 18 Jahren.

Schlagwörter: chronische Parodontitis, Sekundärprävention, früh beginnende Parodontitis, antiinfektiöse Therapie, unterstützende Parodontitistherapie (UPT), regenerative Parodontalchirurgie, gesteuerte Knochenregeneration (GBR), Implantation
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export