Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Parodontologie 30 (2019), Nr. 2     9. Mai 2019
Parodontologie 30 (2019), Nr. 2  (09.05.2019)

Seite 145-168


Behandlung einer generalisierten Parodontitis, Stadium III, Grad B mit Endo-Paro-Läsion
Ein Fallbericht
Kross, Konstantin / Gonzales, Jose Roberto / Meyle, Jörg
Parodontitis ist ein chronische entzündliche Erkrankung, die mit einem Biofilm im Zustand der Dysbiose assoziiert und durch fortschreitende Destruktion parodontalen Ligaments charakterisiert ist. Durch die enge anatomische Beziehung zwischen Endodont und Parodont kann es zum Übertritt von Krankheitserregern zwischen beiden Strukturen und zur Entstehung von Endo-Paro-Läsionen kommen. Der vorliegende Fallbericht beschreibt die Behandlung einer 39-jährigen Patientin mit generalisierter aggressiver Parodontitis und Endo-Paro-Läsion an einem Unterkiefermolar.

Schlagwörter: Parodontitis, antiinfektiöse Parodontaltherapie, Aggregatibacter actinomycetemcomitans, Full-Mouth-Disinfection, Endo-Paro-Läsion, endodontische Therapie, konservierende Therapie
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export