We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Parodontologie 29 (2018), No. 4     5. Dec. 2018
Parodontologie 29 (2018), No. 4  (05.12.2018)

Page 337-345, Language: German


Intra- und interindividuelle Reproduzierbarkeit von Sondierungsparametern
Erhebung an Zähnen und enossalen Implantaten bei unterschiedlichen Implantatsystemen
Elez, Ivana / Parvini, Puria / Stanner, Julia / Klum, Matthias / Eickholz, Peter
Zielsetzung: Vergleich der intra- und interindividuellen Reproduzierbarkeit der Messung von Sondierungsparametern 1) an Zähnen und enossalen Implantaten sowie 2) bei verschiedenen Implantatsystemen (mit/ohne Platform-Switch).
Methoden: 71 Personen, die jeweils ein Paar aus enossalem Implantat und kontralateralem Zahn aufwiesen, wurden untersucht, von denen 65 (38 weiblich; mittleres Alter: 67,7 ± 10,2 Jahre) in die Analyse aufgenommen wurden. Dabei wurden 35 Implantate mit (Ankylos) und 30 ohne (ITI) Platform-Switch untersucht. Bei 50 Personen wurden intra- und bei 15 interindividuelle Doppelmessungen der parodontalen bzw. periimplantären Sondierungstiefen (ST) bzw. Attachmentlevel (AL) von zwei Untersuchern (PE und PP) mit einer druckkalibrierten Sonde durchgeführt.
Ergebnisse: Für die intraindividuelle Reproduzierbarkeit ergaben sich keine signifikanten Unterschiede zwischen Zähnen und Implantaten bzw. zwischen der Messung von ST und PAL-V (vertical probing attachment level), allerdings zwischen den beiden Untersuchern. Die interindividuelle Reproduzierbarkeit (Standardabweichung der Einzelmessung) für ST und PAL-V an Ankylos-Implantaten (0,0/0,21 mm) war signifikant (p = 0,001) besser als an ITI-Implantaten (0,71/0,93 mm).
Schlussfolgerungen: Sondierungsparameter lassen sich an Implantaten mit vergleichbarer Reproduzierbarkeit erheben wie an Zähnen. Die Reproduzierbarkeit dieser Messungen ist an Implantaten mit Platform-Switch besser als an solchen ohne.

Keywords: parodontale/periimplantäre Sondierung, intra-/interindividuelle Reproduzierbarkeit, Platform-Switch