Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Parodontologie 27 (2016), Nr. 3     13. Sep. 2016
Parodontologie 27 (2016), Nr. 3  (13.09.2016)

Seite 265-269


Das freie Schleimhauttransplantat - ein Klassiker zur Erzeugung keratinisierter Gingiva und Mukosa an Zähnen und Implantaten
Kaner, Doğan
Keratinisierte Gingiva und Mukosa sind wichtige Faktoren bei der Wiederherstellung und Aufrechterhaltung parodontaler und periimplantärer Gesundheit und Ästhetik. Dieser Artikel gibt einen kurzen Überblick über den grundlegenden Beitrag Prof. Jean-Pierre Bernimoulins zum heutigen Verständnis der Mukogingivalchirurgie. Anhand zweier Patientenfälle wird dargestellt, dass parodontale und periimplantäre Gewebe mithilfe des freien Schleimhauttransplantates vorhersagbar mit guten Ergebnissen rekonstruiert und langfristig gesund erhalten werden können.

Schlagwörter: Mukogingivalchirurgie, freies Schleimhauttransplantat, Keratinisierung, Gingiva, Mukosa
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export