Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Parodontologie 26 (2015), Nr. 4     30. Nov. 2015
Parodontologie 26 (2015), Nr. 4  (30.11.2015)

Seite 381-393


Chirurgie unerwünscht, aber Probiotika!
Therapie einer generalisierten schweren chronischen Parodontitis?
Petsos, Hari / Korte, Jörg / Eickholz, Peter
Eine 50-jährige Patientin mit einer generalisierten schweren chronischen Parodontitis wies bei Erstvorstellung an knapp der Hälfte aller Zähne eine fragliche Prognose auf. Die Patientin war starke Raucherin, wünschte den Erhalt möglichst vieler Zähne und lehnte chirurgische Therapieergänzungen ab. Eine rein nicht-chirurgische Parodontitistherapie unter zusätzlicher Gabe eines Probiotikums führte zu einem zufriedenstellenden und stabilen Behandlungsergebnis.

Schlagwörter: chronische Parodontitis, Probiotika, antiinfektiöse Therapie, unterstützende Parodontitistherapie, Rauchen
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export