We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Parodontologie 25 (2014), No. 3     15. Sep. 2014
Parodontologie 25 (2014), No. 3  (15.09.2014)

Page 257-265, Language: German


Pathogenese und Therapie des oralen Lichen planus
Eine Literaturübersicht
Walther, Kay-Arne / Beiter, Johannes / Meyle, Jörg
Der orale Lichen planus (OLP) ist eine der häufigsten Mukodermatosen, wobei man von einer Prävalenz von 1 bis 2% der adulten Bevölkerung ausgeht. Bei mehr als der Hälfte aller oralen weißlichen Epithelveränderungen handelt es sich um einen OLP. Bis heute ist die Ätiologie weitgehend unbekannt, weshalb kurative Behandlungsmöglichkeiten nicht zur Verfügung stehen. Ziel dieses Übersichtsartikels ist es deshalb, die aktuelle Literatur der letzten zehn Jahre hinsichtlich Ätiologie und neuer Therapieansätze zu durchsuchen. Obwohl viele Studien durchgeführt wurden, weisen alle methodische Schwächen auf. Bisher steht kein Medikament zur Verfügung, welches zu einer vollständigen Remission der Läsion führt. Aus diesem Grund wird auf die symptomatische Therapie mit Kortikosteroiden und Immunmodulatoren näher eingegangen. Außerdem werden verschiedene Nachsorgekonzepte, die an die individuelle Schmerzsymptomatik und Befunde des Patienten angepasst werden sollten, diskutiert.

Keywords: Oraler Lichen planus, oraler Lichen, Mundschleimhautveränderungen, Effloreszenzen, Ätiologie, Pathogenese, Therapie, Nachsorge