Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Parodontologie 25 (2014), Nr. 2     9. Juni 2014
Parodontologie 25 (2014), Nr. 2  (09.06.2014)

Seite 161-169


Regenerative Therapie von Knochentaschen
Ein Verfahren für die allgemeinzahnärztliche Praxis?
Eickholz, Peter
Die Zahnmedizin ist mittlerweile stark differenziert und manche Verfahren werden nicht so häufig benötigt, dass jeder Zahnarzt so umfassend ausgebildet sein muss, dass er diese selbst kompetent umsetzen kann. Bei etwa 10 bis maximal 20 % aller Zähne, zumindest bei Parodontitispatienten, ist überhaupt mit infraalveolären Defekten irgendeiner Art zu rechnen. Regenerative Parodontitistherapie mittels Membranen (gesteuerte Geweberegeneration: GTR) oder Schmelzmatrixproteinen in Polyglykolalginat (Emdogain®) resultiert bei Knochentaschen in besseren klinischen und röntgenologischen Ergebnissen als Zugangslappenoperationen. Jenseits des therapeutischen Verfahrens (Zugangslappen/regenerative Therapie) existiert ein weites Feld von Faktoren, die generell Einfluss auf die parodontale Wundheilung haben (z. B. Rauchen, Begleitmedikation, postoperative Nachsorge, unterstützende Parodontitistherapie, Mundhygiene, Defektmorphologie, Lappentechnik). Die regenerative Therapie von Knochentaschen ist also hinsichtlich Frequenz und Schwierigkeitsgrad nicht unbedingt ein Verfahren für jede allgemeinzahnärztliche Praxis, sondern zumeist besser in den Händen von speziell dafür ausgebildeten Zahnärzten (z. B. Fachzahnärzte/DG PARO-Spezialisten für Parodontologie) aufgehoben.

Schlagwörter: regenerative Parodontitistherapie, infraalveoläre Defekte, patientenbezogene und defektbezogene Einflussfaktoren, gesteuerte Geweberegeneration (GTR), Emdogain®
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export