We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
Parodontologie
Login:
username:

password:

Plattform:

Forgotten password?

Registration

Parodontologie 25 (2014), No. 2     9. June 2014
Parodontologie 25 (2014), No. 2  (09.06.2014)

Page 137-151, Language: German


Entscheidungsfindung in der Periimplantitistherapie
Doucet, Philippe / Giovannoli, Jean-Louis
Die Prävalenz periimplantärer Erkrankungen ist hoch. Allein für Periimplantitiden wird sie mit 20% der Implantate innerhalb von 10 Jahren angegeben. Der praktisch tätige Zahnarzt sieht sich deshalb zunehmend mit diesen Erkrankungen konfrontiert. Die Behandlungsmöglichkeiten bei Periimplantitis sind vielfältig: nichtchirurgische Dekontamination, resektive oder regenerative Chirurgie, Entfernung des Implantates u. a. Allerdings liegen bislang nur wenige wissenschaftlich gesicherte Daten vor, die dem Zahnarzt bei der Therapieentscheidung eine Hilfestellung bieten. Dieser Artikel, der sich gleichermaßen auf die in der Literatur verfügbaren Daten wie auf die Erfahrungen der Autoren stützt, möchte einen Ansatz zu einer optimalen Analyse der klinischen Leitaspekte für eine adäquate Therapie wahl bei Periimplantitis vorstellen.

Keywords: Mukositits, Periimplantitis, periimplantäre Chirurgie, Implantaterhaltung